Ganter

Ganter natürlich gehen

Seit fast einem Jahrhundert steht die Marke GANTER gleichbedeutend mit „gesunden Schuhen“. 1922 gegründet begann ein Schuhmacher mit Hilfe eines Arztes medizinisch korrekte Schuhe zu entwickeln.
GANTER war damit ein mutiger Revolutionär und absoluter Vorreiter seiner Zeit.

Von vielen Menschen belächelt, weil er sich zum Ziel gesetzt hatte Schuhe zu entwickeln, die für die menschliche Anatomie und Biomechanik am idealsten ist, war die Begeisterung der Kunden letztlich riesig.
Endlich bequeme und komfortable Schuhe.
Schnell waren sich die Kunden einig: Nur barfuß ist es schöner!

Die GANTER-Schuhe fanden reißendem Absatz und so erfand sich das namhafte Unternehmen immer wieder neu und entwickelte seine Schuhe stetig weiter.

1977 kam dann der erste GANTER Aktiv auf dem Markt.
Damit gelang es der Schuh-Manufaktur einen Schuh zu entwickeln, der ein sanftes Gehen wie auf natürlichen und weichen Böden bescherte.
Haltungsschäden und Rückenschmerzen konnten so gelindert und mitunter verhindert werden.

GANTER gelang weitere Durchbrüche durch maßgebliche und bedeutende Erfindungen wie zum Beispiel das Arkadengelenk, das der Entlastung der Mittelköpfchen bei Schuhen bis zu 3 cm Absatz diente.
1985 meldete das Unternehmen das Patent zur 4-Punktabrolldynamik an, das die Führung des Fußes auf seiner natürlichen Abrolllinie gewährleistete.

Seit fast einem Jahrhundert steht die Marke GANTER gleichbedeutend mit „gesunden Schuhen“. 1922 gegründet begann ein Schuhmacher mit Hilfe eines Arztes medizinisch korrekte Schuhe zu entwickeln.
GANTER war damit ein mutiger Revolutionär und absoluter Vorreiter seiner Zeit.

Von vielen Menschen belächelt, weil er sich zum Ziel gesetzt hatte Schuhe zu entwickeln, die für die menschliche Anatomie und Biomechanik am idealsten ist, war die Begeisterung der Kunden letztlich riesig.
Endlich bequeme und komfortable Schuhe.
Schnell waren sich die Kunden einig: Nur barfuß ist es schöner!

Die GANTER-Schuhe fanden reißendem Absatz und so erfand sich das namhafte Unternehmen immer wieder neu und entwickelte seine Schuhe stetig weiter.

1977 kam dann der erste GANTER Aktiv auf dem Markt.
Damit gelang es der Schuh-Manufaktur einen Schuh zu entwickeln, der ein sanftes Gehen wie auf natürlichen und weichen Böden bescherte.
Haltungsschäden und Rückenschmerzen konnten so gelindert und mitunter verhindert werden.

GANTER gelang weitere Durchbrüche durch maßgebliche und bedeutende Erfindungen wie zum Beispiel das Arkadengelenk, das der Entlastung der Mittelköpfchen bei Schuhen bis zu 3 cm Absatz diente.
1985 meldete das Unternehmen das Patent zur 4-Punktabrolldynamik an, das die Führung des Fußes auf seiner natürlichen Abrolllinie gewährleistete.